Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Anzeigen:
PatForce

Girokonto Vergleich kostenlos

Versicherungsriese

Ein Projekt von:
Dr. Martin Meggle-Freund

privatrecht:fahrlaessigkeit

finanzcheck24.de

Fahrlässigkeit

§ 276 (2) BGB

Fahrlässig handelt, wer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht läßt.

Fahrlässig handelt nach § 276 Abs. 2 BGB, wer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt.

Fahrlässigkeit setzt Vorhersehbarkeit der Gefahr voraus, gegen die der Geschädigte Vorkehrungen treffen sollte.1)

Fahrlässig handelt auch, wer sich erkennbar im Grenzbereich des rechtlich Zulässigen bewegt; er muss mit einer von der eigenen Einschätzung abweichenden Beurteilung durch Gericht und Behörden rechnen.2)

Im gewerblichen Rechtsschutz werden an die Beachtung der erforderlichen Sorgfalt strenge Anforderungen gestellt.3)

1)
BGH, Urt. v. 14. März 2006 - X ZR 46/04; m.V.a. MünchKomm./Grundmann, § 278 Rdn. 68; Palandt/Heinrichs, § 276 Rdn. 20
2)
OLG Düsseldorf, Urteil vom 26. März 2009, Az. 2 U 108/03; m.V.a. BGH GRUR 1999, 49 – Bruce Springsteen and his Band
3)
BGH, Urteil vom 25. März 2021 - I ZR 37/20 - myboshi; m.V.a. BGH, Urteil vom 18. Dezember 2008 - I ZR 63/06, GRUR 2009, 515 Rn. 34 = WRP 2009, 445 - Motorradreiniger, mwN
privatrecht/fahrlaessigkeit.txt · Zuletzt geändert: 2021/06/01 10:17 von mfreund