Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


markenrecht:gm:unverbindlichkeit_von_voreintragungen

finanzcheck24.de

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

markenrecht:gm:unverbindlichkeit_von_voreintragungen [2017/01/24 14:10] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Unverbindlichkeit von voreintragungen ======
  
 +Das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt mißt bei der Prüfung angemeldeter Gemeinschaftsmarken auf absolute Schutzhindernisse eigenen Voreintragungen
 +gleicher oder ähnlicher Marken keine entscheidungserhebliche Bedeutung zu. Diese Praxis ist in ständiger Rechtsprechung des Gerichts erster Instanz der
 +Europäischen Gemeinschaften bestätigt worden.((BPatG, Beschluss vom 9. 1. 2007 – 24 W (pat) 121/05; m.V.a. EuG GRUR Int. 2002, 596, 600 (Nr. 66–68) – STREAMSERVE; GRUR Int. 2003, 944, 948 (Nr. 51) – Zigarrenform; GRUR 2004, 773, 775 (Nr. 71) – Bildmarke ECA; GRUR Int. 2004, 947, 950 (Nr. 59) – TELEPHARMACY SOLUTIONS; GRUR Int. 2005, 84218, 844 (Nr. 39) – PAPERLAB; GRUR Int. 2006, 1021, 1024 (Nr. 55) – map&guide))
 +
 +Europäische Gerichtshof((vgl. insbesondere EuGH GRUR 2006, 229, 231 (Nr. 46–49) – Bio-ID; GRUR 2006, 233, 235 f. (Nr. 41–50) – Standbeutel)). 
 +
 +Hierbei schließt der Gerichtshof ausdrücklich an seine zur Bedeutung ausländischer Voreintragungen ergangene Grundsatzentscheidung (EuGH GRUR 2004, 428, 431 f. (Nr. 59–65) – Henkel) an, mit der er hervorgehoben hat, dass Markeneintragungen in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union für die Beurteilung der Schutzfähigkeit angemeldeter Marken nie maßgebend sein dürfen.((BPatG, Beschluss vom 9. 1. 2007 – 24 W (pat) 121/05))
 +
 +===== siehe auch =====
 +
 +  * [[Gemeinschaftsmarken]]
markenrecht/gm/unverbindlichkeit_von_voreintragungen.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/24 14:10 (Externe Bearbeitung)