Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ep:anforderung_einer_kopie_der_recherchenergebnisse

finanzcheck24.de

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

ep:anforderung_einer_kopie_der_recherchenergebnisse [2017/01/24 14:08] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Anforderung einer Kopie der Recherchenergebnisse  ======
  
 +<note>
 +** Regel 70b (1) EPÜ [seit 1. Jan 2011]**
 +
 +Stellt das [[Europäische Patentamt]] zum Zeitpunkt, an dem die [[Prüfungsabteilung]] zuständig wird, fest, dass die Kopie nach Regel 141 Absatz 1 [-> [[Erfordernis einer Kopie früherer Recherchenergebnisse]]] vom Anmelder nicht eingereicht worden ist und nicht nach Regel 141 Absatz 2 [-> [[Befreiung von der Pflicht zur Einreichung von Kopien der Recherchenergebnisse]]] als ordnungsgemäß eingereicht gilt, so fordert es den Anmelder auf, innerhalb einer Frist von zwei Monaten die Kopie einzureichen oder eine Erklärung abzugeben, dass ihm die Recherchenergebnisse nach Regel 141 Absatz 1 nicht vorliegen. 
 +</note>
 +
 +Regel 141 (1) EPÜ 2000 -> [[Erfordernis einer Kopie früherer Recherchenergebnisse]] \\
 +Regel 141 (2) EPÜ 2000 -> [[Befreiung von der Pflicht zur Einreichung von Kopien der Recherchenergebnisse]] \\
 +Regel 141 (3) EPÜ 2000 -> [[Aufforderung zur Auskunfsterteilung über frühere Recherchenergebnisse]] \\
 +
 +Artikel 124 EPÜ -> [[Auskünfte über den Stand der Technik]] \\
 +Regel 70b EPÜ -> [[Anforderung einer Kopie der Recherchenergebnisse]] \\
 +
 +Die neue Regel 70b (1) EPÜ ergänzt die geänderte Regel 141 EPÜ: Stellt das EPA zum Zeitpunkt, an dem die Prüfungsabteilung zuständig wird, fest, dass eine gemäß Regel 141 (1) EPÜ erforderliche Kopie der relevanten Recherchenergebnisse
 +vom Anmelder nicht eingereicht worden ist und nicht nach
 +Regel 141 (2) EPÜ als ordnungsgemäß eingereicht gilt, so fordert es den Anmelder auf, innerhalb einer nicht verlängerbaren
 +Frist von zwei Monaten((Amtsblatt EPA, 8-9/2010, 410 - Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 28. Juli 2010 über die geänderte Regel 141 EPÜ und die neue Regel 70b EPÜ – Nutzung von Arbeitsergebnissen))
 +  * eine Kopie der Recherchenergebnisse nach Regel 141 (1) EPÜ einzureichen oder
 +  * eine Erklärung abzugeben, dass diese Recherchenergebnisse nicht vorliegen (z. B. in Fällen, in denen die Recherchenergebnisse dem Anmelder noch nicht vorliegen oder das Erstanmeldeamt keine Recherche zu der früheren Anmeldung durchführt deren Priorität beansprucht wird).
 +
 +<note>
 +** Regel 70b (2) EPÜ [ab 1. Jan 2011]**
 +
 +Unterlässt es der Anmelder, auf die Aufforderung nach Absatz 1 rechtzeitig zu antworten, so gilt die europäische
 +Patentanmeldung als zurückgenommen. 
 +</note>
 +
 +Unterlässt es der Anmelder, auf die Aufforderung nach Regel 70b (1) EPÜ rechtzeitig zu antworten, so gilt die [[europäische Patentanmeldung]] als zurückgenommen (R. 70b (2) EPÜ). Gilt die europäische Patentanmeldung nach der neuen Regel 70b (2) EPÜ als zurückgenommen, weil die nicht verlängerbare Frist von zwei Monaten versäumt wurde, kann Weiterbehandlung beantragt
 +werden.((Amtsblatt EPA, 8-9/2010, 410 - Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 28. Juli 2010 über die geänderte Regel 141 EPÜ und die neue Regel 70b EPÜ – Nutzung von Arbeitsergebnissen))
 +
 +Die durch Artikel 1 Absatz 1 dieses Beschlusses geänderte Regel 141 sowie die neue durch diesen Beschluss eingeführte Regel 70b gelten für europäische Patentanmeldungen und internationale Anmeldungen, die ab diesem Datum eingereicht werden.((Beschluss des Verwaltungsrats vom 28. Oktober 2009 zur Änderung der Ausführungsordnung zum Europäischen Patentübereinkommen
 +CA/D 18/09))
 +
 +==== Teilanmeldungen ====
 +
 +Genießt eine Teilanmeldung ein Prioritätsrecht,
 +erlässt das EPA gegebenenfalls (d. h. wenn für die Teilanmeldung
 +keine Kopie der relevanten Recherchenergebnisse
 +eingereicht wurde) automatisch eine Aufforderung nach
 +Regel 70b (1) EPÜ. Wurden jedoch alle relevanten Recherchenergebnisse bereits in Bezug auf die Stammanmeldung
 +eingereicht, so muss der Anmelder auf die in Bezug auf die Teilanmeldung ergangene Mitteilung nach Regel 70b
 +EPÜ nicht reagieren. Auf diesen Punkt wird der Anmelder in der Aufforderung nach Regel 70b EPÜ ausdrücklich
 +hingewiesen.((Amtsblatt EPA, 8-9/2010, 410 - Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 28. Juli 2010 über die geänderte Regel 141 EPÜ und die neue Regel 70b EPÜ – Nutzung von Arbeitsergebnissen))
 +
 +Hat der Anmelder hingegen in Bezug auf die Stammanmeldung in Erwiderung auf die Aufforderung nach Regel 70b (1)
 +EPÜ eine Erklärung abgegeben, dass die Recherchenergebnisse nicht vorliegen, so muss er in Bezug auf die Teilanmeldung
 +eine Kopie der relevanten Recherchenergebnisse oder eine neue
 +Erklärung einreichen, dass ihm die Ergebnisse nicht vorliegen.((Amtsblatt EPA, 8-9/2010, 410 - Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 28. Juli 2010 über die geänderte Regel 141 EPÜ und die neue Regel 70b EPÜ – Nutzung von Arbeitsergebnissen))
 +
 +===== siehe auch =====
 +
 +Regel 67-70b -> [[Veröffentlichung der europäischen Patentanmeldung]] \\
 +Teil 4 AO EPÜ -> [[Ausführungsvorschriften zum Erteilungsverfahren]] \\
 +AO EPÜ -> [[Ausführungsordnung zum Übereinkommen über die Erteilung europäischer Patente]] \\
 +EPÜ -> [[Übereinkommen über die Erteilung europäischer Patente]] \\
ep/anforderung_einer_kopie_der_recherchenergebnisse.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/24 14:08 (Externe Bearbeitung)