Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Anzeigen:
PatForce

Ein Projekt von:
Dr. Martin Meggle-Freund

internetrecht:e-commerce-richtlinie

E-Commerce-Richtlinie (Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr)

Die Richtlinie 2000/31/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 8. Juli 2000 über bestimmte rechtliche Aspekte der Dienste der Informationsgesellschaft, insbesondere des elektronischen Geschäftsverkehrs, im Binnenmarkt 1), deren Umsetzung die Novellierung des Teledienstegesetzes durch das elektronische Geschäftsverkehr-Gesetz (EGG) diente 2), regelt nicht die Lieferung von Produkten 3).

Im Hinblick auf den Zweck der E-Commerce-Richtlinie, im Bereich des elektronischen Geschäftsverkehrs das reibungslose Funktionieren des Binnenmarktes zu gewährleisten (vgl. insbesondere Erwägungsgründe 4 bis 6), liegt es nahe, den im Anhang der Richtlinie verwendeten Begriff der gewerblichen Schutzrechte (in der englischen Fassung: „industrial property rights“) im Sinne des in Art. 30 EG verwendeten Begriffs des gewerblichen und kommerziellen Eigentums (in der engli-schen Fassung: „industrial and commercial property“) zu verstehen.4)

siehe auch

1) „Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr“, ABl. EG Nr. L 178 vom 17.7.2000, S. 1; im Folgenden: E-Commerce-Richtlinie
2) vgl. Begr. zum Regierungsentwurf BT-Drucks. 14/6098, S. 11
3) vgl. BGH GRUR 2006, 513, 515 f. - Arzneimittelwerbung im Internet
4) BGH, Urt. v. 5. Oktober 2006 - I ZR 229/03 - Pietri di Soln
internetrecht/e-commerce-richtlinie.txt · Zuletzt geändert: 2009/03/23 15:58 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge